Dienstag, 31. Dezember 2013

Frustration :-(

Ich bin frustriert. Das kennt ihr doch sicherlich auch, wenn euer Nähprojekt einfach nicht so klappt, wie man es sich vorstellt?!
Ich tüftle und nähe nun am dritten Tag an meiner Tasche, für die ich keine Vorlage verwende.
An Tag 2 stellte ich fest, dass ich mich bei meiner Skizze verrechnet habe - um 6 cm auf jeder Seite. Na, gut, mein Freund hat mir geholfen, die Böden anzupassen - da war ich schon frustriert. Denn eigentlich wollte ich ja eine größere Tasche haben...
Heute, Tag 3, habe ich die Böden nun angenäht und wollte die Tasche fertig stellen. Denkste. Ich habe so einen Knoten im Kopf - und ich glaube, mein Freund auch ;-)
Für heute habe ich die Tasche hingeschmissen - ich bin so frustriet. Warum kann es nicht einfach so klappen, wie man es sich in Gedanken ausmalt?
Ach, die Wendeöffnung hatte ich natürlich auch zwischenzeitlich geschlossen.

Im nächsten Jahr geht's weiter. Vielleicht wird die Tasche ja noch was. Falls mein Plan tatsächlich funktionieren sollte, werde ich dann nochmal die gleiche Tasche nähen - allerdings größer und schöner/besser ;-)

So, ich schaue jetzt mal durch ein paar Blogs, dann wird meine Laune vielleicht ein wenig besser, damit ich mit positiven Gedanken ins neue Jahr starten kann :-)

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und einen guten Start ins neue Jahr! :-)

Sonntag, 29. Dezember 2013

Was wird denn das?

Nachdem ich mir Tage und Nächte den Kopf darüber zerbrochen habe, vor gedanklicher Planung nicht mehr schlafen konnte, musste ich doch endlich mal zur Tat schreiten. Die Nähzutaten hatte ich schon einige Zeit, von daher stand eigentlich nichts im Wege, meinen Gedanken Ausdruck zu verleihen ;-)
  
So hat das ganze angefangen - wobei diese Blätter mittlerweile natürlich noch viel mehr vollgekritzelt sind. Was soll das denn überhaupt werden? ;-)
 
 
Und hier geht es weiter mit Notizen... Auch diese Seite ist noch lange nicht fertig ;-)
 
Ohje, ein ganzes Wirrwarr an Stoffen. Wer hat denn da schon den Durchblick? Übrigens konnte ich hierbei mein alten Sofaüberzug verwerten :-D
Ganz ehrlich? Ich finde, das Zuschneiden von Stoffen ist die ätzendste Arbeit überhaupt beim Nähen. Ich bin wirklich froh über meinen Rollschneider und die Schneidematte, die das Zuschneiden erheblich erleichtern. Aber ich mag es wirklich nicht. Geht es euch auch so?
 
 
Ah, jetzt erkennt man langsam, was es werden soll :-)
Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich schon 7 Stunden lang in meiner Küche verbracht. Ich hätte nicht gedacht, dass die ganze Planung doch so viel Zeit frisst. Und vom Zuschneiden brauche ich da gar nicht weiter zu reden ;-)
 
Heute wird es weiter gehen. Ob ich heute schaffe, mein Projekt fertig zu stellen?
Und ich muss mal betonen: Ich habe so etwas bisher noch nie nach eigenem Schnitt genäht :-)
Ich bin selbst sehr gespannt, ob es was wird :-D

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten!

Ich werde meine freien Tage nach Weihnachten nutzen, um mal wieder ausdauernd zu nähen. Denn irgendwie habe ich ja doch nie genug Zeit dafür ;-)

So, und jetzt hätte ich gerne Schnee! ;-D

Samstag, 21. Dezember 2013

Gewonnen! - Teil 2

Wie ich bereits geschrieben habe, bin ich die glückliche Gewinnerin des Leseknochens von Stricki und Krümel :-)
Heute war es soweit, das Paket ist angekommen :-D Oh, hab ich mich gefreut :-D


Das Paket war liebevoll gepackt und hatte mehr Inhalt als erwartet :-D
In der Papiertüte waren leckere Plätzchen, die es aber zum Teil nicht mehr auf's Foto geschafft haben O:-)

Und jetzt frage ich mich, wo man so wunderbares Sternen-Packpapier herbekommt?! ;-)

Vielen lieben Dank nochmals! :-)

Dienstag, 17. Dezember 2013

Handytasche BOWIE Nr. 2

Und schon wieder ist eine BOWIE mit der Vorlage von Pattydoo entstanden. Diesmal ist es eine männliche Ausführung ;-)
Ich habe außen Jeansstoff verwendet und innen ein weicheren Stoff. Auf die Klappe habe ich noch ein Webband mit Musikelementen genäht.
Ich finde, so kann sich auch ein Mann mit einer Handytasche zeigen lassen! ;-D

 
Und damit geht's jetzt zum creadienstag!

Montag, 16. Dezember 2013

Gewonnen!

Juhuuuuuu, ich habe zum ersten Mal in meinem Leben etwas gewonnen!!! :-D

Ich hatte bei der Verlosung von Stricki und Krümel teilgenommen und dabei einen tollen Leseknochen gewonnen :-D So etwas fehlt mir noch in meiner "Sammlung", zumal ich eh ein Bücherwurm bin :-)

Oooh, ich freue mich so :-D *hüpf*

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Handytasche BOWIE

Diese Handytasche ist schon vor einiger Zeit entstanden und war meine erste dieser Art. Seither ist sie mein treuer Begleiter geworden :-D Der Schnitt ist von Pattydoo.

 
 
Ursprünglich wollte ich sie mit einem Knopf verschließen, aber meine Nähmaschine hatte aus mir nicht bekannten Gründen Probleme, das Knopfloch zu nähen. Dadurch war natürlich die Stelle, an die der Knopf sollte, ziemlich kaputt genäht :-/ Ich habe es dann einfach mit einem Stückchen Stoff und einen Knopf zur Zierde verdeckt.
 
Letztendlich habe ich noch irgendwie versucht, einen Klettverschluss anzunähen - und das bei einer eigentlich fertigen Handytasche! Daher sieht die Klappe von innen nicht ganz so gut aus :-/
Macht aber nix, das nächste Mal wird direkt ein Klett angenäht! ;-)

Mit dieser Handytasche werde ich nun zum ersten mal bei RUMS mitmachen :-)

Dienstag, 10. Dezember 2013

Lavendel-Dinkelkissen | Anleitung

Heute habe ich mir ein neues Lavendel-Dinkelkissen genäht und dabei die einzelnen Arbeitschritte bildlich festgehalten. Daran möchte ich euch jetzt teilhaben lassen.

So soll das Lavendel-Dinkelkissen am Ende aussehen:



Zuerst müssen natürlich die Teile zugeschnitten werden. Ingesamt wird das Dinkelkissen am Ende 42 cm * 25 cm groß sein. Bei den Maßangaben unten sind jeweils 1 cm Nahtzugabe mit eingerechnet. Ihr könnt natürlich auch eine völlig andere Größe und Schnitteilform verwenden. Ich habe es zum ersten Mal schräg genäht, wodurch mir ein Fehler passiert ist (Seht ihr gleich).

Ihr benötigt:
  • 2 x Trapeze (bei mir pink)- eine Seite 30 cm, die gegenüberliegende Seite ist 16 cm lang. Die Höhe beträgt 27 cm (nicht die Länge des Seitenrandes! - Der ist in etwa 28 cm lang. Fertigt den Schnitt lieber nach der Höhe an, das ist wesentliche einfacher.)
  • 2 x unterschiedliche Rauten. (Die bunten Schnittteile). Ich habe eine der Rauten auf diesem Foto verkehrt zugeschnitten. Eine davon muss spiegelverkehrt sein! Die oberen und unteren längen sind je 23 cm lang. Zeichnet am besten von der oberen linken Kante einen 27 cm langen senkrechten Strich nach unten. Von diesem geht ihr dann 7 cm nach links und 15 cm nach rechts. Beim der zweiten Raute geht ihr dementsprechend vom Strich 7 cm nach rechts und 15 cm nach links.
  • Ca. 1400 g Dinkelkörner
  • Einige Gramm Lavendelblüten
Und so sollen die Schnitteile dann aussehen: (Beachtet, dass eine meiner Rauten falsch ist! Sorry!)

Jetzt werden die einzelnen Teile zusammen genäht (Da ist mir dann erst mein Fehler aufgefallen :-/ )
 
 
Nachdem die vier Teile so zusammen genäht sind, werden auch die äußeren Teile vernäht, sodass sie einen Schlauch ergeben. Stellt auf eurer Nähmaschine eine sehr kurze Stichlänge ein, damit weder Lavendel noch Dinkel später hinausfallen. Denkt ans Auseinanderbügeln der Nahtzugaben!
 
 
Legt nun den Schlauch rechts auf rechts wie folgt aufeinander und steckt eine Seite mit Nadeln zusammen. Diese eine Seite näht ihr nun zusammen.
 
 
Markiert nun auf der offenen Seite alle 7 cm einen Strich. An diesen Stellen werden später die einzelnen Kammern abgenäht.

 
Jetzt wird der Stoff an diesen Stellen je etwa 2 cm zugenäht. Das erleichtert später das Nähen der Kammern und das knappkantige Zunähen. Diese Nähte müssen nicht verriegelt werden.


Jetzt wird die fertige Hülle durch eine der Öffnungen gewendet. Markiert euch nun mit Kreide von außen im Abstand von 7 cm die Kammernähte.

 
An diesen Strichen näht ihr jetzt entlang. Dafür könnt ihr auch eine normale Stichlänge verwenden.
 
 
Jetzt geht es an das Befüllen der 7 Kammern. Meinen Dinkel habe ich beim dm gekauft, den Lavendel im Reformhaus.
Ich verwende ca. 190 - 200 g Dinkel und etwa einen 1/3 - 1/2 Esslöffel Lavendel. Ich nehme mir einen Trichter zur Hilfe, um den Dinkel in die einzelnen Kammern zu füllen.
 

Nach jeder befüllten Kammer verschließe ich diese mit je zwei Stecknadeln, um ein Herausfallen der Dinkelkörner zu verhindern, während ich weiter befüllte und anschließend nähe.
 
 
Sobald die Kammern befüllt sind, wird die letzte Naht knappkantig verschlossen.
Und schon ist das Dinkelkissen fertig :-)
 
 
Es kann für maximal 2 Minuten zum Erwärmen in die Mikrowelle gelegt werden. Bei mir reichen jedoch immer schon 1:40 Minuten.
 
Hier habe ich übrigens schonmal ein Dinkelkissen gezeigt, was durch die geraden Schnitteile einfacher zu nähen war.
 
Und jetzt geht mein Lavendel-Dinkelkissen erst zum creadienstag und im Anschluss mit mir auf's Sofa :-D
 
Da dies meine erste Anleitung ist, bin ich natürlich für Anmerkungen sehr dankbar :-)

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Schlüsselbänder

Eine meiner Lieblings-Näharbeiten sind Schlüsselbänder. Sie sind schnell gemacht, sehen toll aus und sind ein ideales Mitbringsel.
Ich nähe dafür Webband auf ein Gurtband auf. Das Webband befestige ich vorher einfachheitshalber mit Stylefix auf dem Gurtband :-D

Hier ein paar meiner kürzeren Varianten:


 

Dienstag, 3. Dezember 2013

Meine KIRA

Da ich erst dieses Jahr angefangen habe zu Nähen, war die "KIRA" von Erdbaerchi mein erstes "größeres" Nähprojekt, für das ich ca. 6 Stunden gebraucht habe. Ich finde, dafür ist sie mir recht gut gelungen. Mittlerweile ist sie mein ständiger Begleiter geworden :-D



Und damit geht es jetzt auch zum creadienstag :-)

Lavendel-Dinkelkissen

Was kann es in der kalten Jahreszeit besseres geben, als ein wärmendes Dinkelkissen?
Mein allererstes Nähprojekt war übrigens ein Dinkelkissen - damals allerdings komplett per Hand genäht. Ich wollte damals unbedingt ein schönes Dinkelkissen haben, aber es war nirgends eins zu finden. Bei DaWanda waren sie mir zu teuer, also musste ich mir eben ein eigenes nähen. Und so hat der Näh-Wahnsinn bei mir seinen Lauf genommen :-D
Mittlerweile habe ich schon einige Dinkelkissen, hauptsächlich für Freunde, genäht, diesmal ist es wieder ein Lavendel-Dinkelkissen nur für mich geworden :-)

 
Und dieses Dinkelkissen schicke ich zum creadienstag :-)








Follow my blog with Bloglovin