Dienstag, 31. März 2015

Frühlingstasche in Arbeit

Wie ich euch schon am Freitag verraten habe, wurde es Zeit, mir eine neue Tasche aus den beiden tollen Stoffen vom Stoffmarkt zu nähen. Am Wochenende habe ich endlich mal die Gelegenheit gefunden, das Thema in Angriff zu nehmen.
Ein Teil, der leider gezwungenermaßen zum Nähen dazu gehört, ist das Zuschneiden. Ich kann es absolut nicht leiden. Ach, und das Bügeln der Stoffe auch nicht.
Damit mir das Zuschneiden der Stoffe nicht zu viel Nähmotivation stiehlt, habe ich mich dieses Mal dazu entschlossen, alles nacheinander zu machen. Ich habe also erst für den Träger zugeschnitten und diesen dann festgestellt. Danach kamen die Außenseiten dran und dann das Innenleben. So ging es auch ganz gut voran.


Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, herrscht bei mir beim Nähen grundsätzlich das Chaos. Ist das bei euch auch so? ;-)
Die fertige Tasche könnt ihr dann am Donnerstag bei mir sehen :-)

Ich mache mit: 

Freitag, 27. März 2015

Stoffmarktausbeute

Am Wochenende war ich nun zum zweiten Mal auf einem Stoffmarkt. Dieses Mal war es wesentlich voller, weshalb ich nicht ganz soooo große Lust hatte, mich durch die Menschenmassen zu wurschteln. Aus einer Laune heraus habe ich mal meine App auf dem Handy mitlaufen lassen, welche die Bewegungen aufzeichnen, das fand ich ganz interessant und möchte euch gerne daran teilhaben lassen ;-) Natürlich ist auch das GPS nicht 100% korrekt. Aber man kann erkennen, dass ich tatsächlich nicht sooo viel unterwegs war und wo ich mich hauptsächlich aufgehalten habe. Links oben war ein Stand, bei dem ich mir die meisten Stoffe gekauft habe.
Meine Wege auf dem Stoffmarkt














Ausbeute
Eigentlich war ich auf der Suche nach einem festeren Stoff für eine neue Tasche, bin aber nicht fündig geworden. Cord habe ich sogar komplett vermisst. Daher habe ich mich dann doch für ganz normale Baumwollstoffe entschieden. Meine Tasche wird in den Farben grün und grau (mit grünen Punkten) sein. Das sind die beiden Stoffe links.


Den Stoff mit den gelben und orangefarbenen Vierecken habe ich gesehen und gedacht: Den muss ich haben! Ich fand des sooo toll :-D
Hier kommt meine gesamte Stoff-Ausbeute - klein, aber fein :-)



Und das ist natürlich ein guter Grund für den Freutag.

Bis bald,
Sumsel


Samstag, 21. März 2015

Braun silk-épil 9 - Tag 5

Striche durch den Masssage-Aufsatz
An Tag 5 nach der letzten Rasur habe ich mich nochmals epiliert. Zuerst habe ich wieder den Massage-Aufsatz und Stufe 1 verwendet. Durch den Massage-Aufsatz entstehen erstmal Striche auf dem Bein, die aber nach dem Eincremen wieder verschwinden.
Ich bin dann aber doch ziemlich schnell auf Stufe zwei und den Aufsatz für den optimalen Hautkontakt übergegangen. Mit diesem Aufsatz ist das epilieren deutlich leiser. Irritierend dabei fand ich allerdings, das Gefühl, der Epilierer würde an meiner Haut Wärme entwickeln. Ob es tatsächlich so ist, kann ich nicht sagen, aber es ist seltsam.

Großartige Schmerzen habe ich immer noch nicht an den Beinen gespürt. Also, alles okay ;-)

Freitag, 20. März 2015

Doppelte Freude :-D

Eigentlich wollte ich euch schon letzten Freutag von meiner Freude teilhaben lassen, aber da war mein Freugrund noch nicht bei mir Zuhause angekommen.

Natürlich handelt es sich hier um den Epilierer Braun silk-épil 9, den ich kostenlos testen darf.
Auf meiner Produkttest-Seite könnt ihr meine aktuellen Posts lesen. Der Testzeitraum geht noch bis Anfang April und ich werde immer mal etwas darüber posten.
Seit September bewerbe ich mich immer mal wieder für Produkttests, durfte aber bisher noch nie so etwas Tolles testen ;-D Dementsprechend war und ist meine Freude darüber sehr groß! Ich hätte mir wahrscheinlich nie einen Epilierer gekauft, weil mir die Dinger zu teuer und wohl zu schmerzhaft sind. Aber jetzt habe ich gemerkt, dass so ein Epilierer doch ganz schön toll ist. Danke BRAUN!


Aber das blieb nicht mein einziger Freugrund in dieser Woche. 
Die örtliche Buchhandlung veranstaltet immer mal wieder kreative Gewinnspiele. Die Aufgabenstellung diesmal lautete, eine kurze Geschichte darüber zu schreiben, was die Figuren aus den Büchern so machen, wenn nachts alles schläft. Und siehe da: Ich habe einen 10 € - Gutschein gewonnen! :-D

Bis bald,
Sumsel

Ich mache mit:

Montag, 16. März 2015

Braun silk-épil 9 - Erster Testlauf

Da ich mir erst vor zwei Tagen (ungründlich) die Beine rasiert habe, ist der Epilierer noch nicht ganz so erfolgreich gewesen.
Heute nach dem Duschen habe ich den Epilierer an meinen Beinen ausprobiert. Ich hatte riesige Angst vor Schmerzen! Es hat aber nur ein wenig geziept. Die Massagerollen haben wirklich gut ablenkt, sodass ich fast nur die Massage gespürt habe. Das ist ein großer Pluspunkt!

Die ganz kurzen Härchen hat der Epilierer nicht erwischt, die müssen wahrscheinlich noch etwas wachsen. Die sind dann hoffentlich am Mittwoch dran ;-) Die Stoppeln sind zumindest gut spürbar.
Die Beine habe ich mir nach dem Epilieren gut eingecremt. Nach etwa 20 Minuten habe ich ein leichtes Brennen gespürt, was aber schnell wieder weg ging. Es waren auch nur kurz rote Flecken zu sehen.

Ich bin wirklich ein Rasier-Muffel - mich nervt das ständige Rasieren. Daher bin ich froh, den Epilierer testen zu dürfen. Zumal mir das heute morgen ja schon fast richtig Spaß gemacht hat :-D
Der Epilierer liegt gut in der Hand, ist weder zu schwer, noch zu leicht. Auch die integrierte Lampe finde ich äußerst hilfreich!

Mir graut es aber schon davor, den Epilierer an den Achseln auszuprobieren! Das möchte ich aber definitiv noch versuchen!

Bisher habe ich nur einen minimalen Minuspunkt entdecken können: Die Farbe! ;-D Mir gefällt das lila nicht ganz so gut. Da bin ich neidisch auf die blauen Ausführungen ;-)

Produkttest: Avery Zweckform Etiketten

Ich wurde von Avery Zweckform ausgewählt, deren Etiketten zu testen.

In der Verpackung befinden sich 25 Etiketten-Bögen mit je 12 Etiketten der Größe 97x42,3 mm, das entspricht insgesamt 300 Etiketten.
Eine Vorlage für Office Word bekommt man ebenfalls auf der Internetseite von Avery Zweckform unter der Nr. 4781. Dies ist schnell erledigt, man muss jedoch Namen und e-Mail Adresse angeben.

Auf dem Etiketten-Bogen selbst ist zu erkennen, in welche Richtung dieser in den Drucker eingelegt werden sollte. Beim Drucken selbst gab es keinerlei Probleme.



Das Etikett lies sich wirklich leicht vom Bogen lösen, ohne andere Etiketten mich sich zu ziehen. 

Avery Zweckform verspricht 55 % stärkere Klebkraft. Das kann ich leider nicht überprüfen, da ich momentan keine Vergleichswerte habe.


Sonntag, 15. März 2015

Juhu, ich darf wieder testen! :-D

Eine besonders große Freude bereitete mir eine e-Mail, in der mir mitgeteilt wurde, dass ich den neuen Epilierer von Braun Silk-épil 9 kostenlos testen darf. Natürlich war ich sehr ungeduldig und wartete sehnsüchtig auf das Paket. Am Montag sollen die Pakete verschickt worden sein.
Dienstag - kam nichts, Mittwoch - nichts, Donnerstag - immer noch nichts, Freitag - die ersten Tester posten, dass sie ihr Paket bekommen habe - ich noch nicht, Samstag - nichts. Mensch, das kann doch nicht wahr sein!
Da komme ich heute von der Arbeit und plötzlich steht da ein Paket vor meiner Wohnungstür. FREUDE!
Da hat wohl einer meiner Nachbarn das Paket entgegen genommen, ohne dass ich einen Zettel in den Briefkasten bekommen habe. Böse Post! Sonst hätte ich mir das Paket womöglich schon eher beim Nachbarn abholen können ;-(

Nachdem ich das Paket ausgepackt habe, musste natürlich direkt das erste Foto gemacht werden:

BRAUN Silk-épil 9-561
Ich habe die Version Braun Silk-épil 9-561 erhalten. Bevor ich den Epilierer benutzen kann, muss er natürlich erst einmal aufgeladen werden. Das hat ca. 2 Stunden gedauert.

Der Epilierer mal "nackt"

Da ich gestern im Schwimmbad war, musste ich mir dann doch noch schnell die Beine rasieren, weshalb ich jetzt noch nicht so viele "Test-Härchen" vorzuweisen habe. Aber ich habe es bei den Beinhaaren, die der Rasierer gestern nicht erwischt hat (ich war sehr ungründlich ;-D) mal angetestet.
Ich war positiv überrascht, wie schmerzfrei es doch war! Dabei hilft wahrscheinlich der Massageaufsatz.

Demnächst dürft ihr dann in meinem Blog einen ausführlichen Test lesen! :-)

Bis bald,
Sumsel

Dienstag, 10. März 2015

Ein Leseknochen zum Schäfchenzählen

Ich zeige euch heute mal wieder einen Leseknochen. Auch dieses genähte Einzelstück ist noch im Dezember für eine Freundin als Mitbringsel entstanden.
Diese Freundin liebt Schafe, daher passte dieser Schäfchenstoff von Stick & Style wunderbar zu diesem Leseknochen. Ich hätte ihn ja am liebsten behalten! :-D



Mir selbst habe ich immer noch keinen eigenen Leseknochen genäht. Das muss ich endlich mal nachholen!

Übrigens gab es in den letzten Tagen wieder einige Freugründe, von denen ich euch diese Woche noch erzählen werde :-)

Bis bald,
Sumsel

Ich mache mit: 

Montag, 9. März 2015

Müllverpackung bei Amazon

Mein Freund kocht in letzter Zeit wochenends ganz gerne mal Braten. Am Samstag gab es einen leckeren Sauerbraten. Nun fehlte ihm aber noch eine Fleischgabel, die wir am Samstag kurzerhand bei Amazon bestellt haben. Dank Amazon Prime zahlen wir ja auch für Kleinkram keine Versandkosten mehr.

Als es heute klingelte und ein Hermes-Mitarbeiter vor meiner Tür stand, schaute ich ungläubig aufs Paket. Ein riesen Teil, in dem eine Fleischgabel sein soll?!

Schaut selbst:


Mein Freund hat es mal überschlagen: Von diesen Fleischgabeln würden etwa 50 Stück in dieses Paket passen.
Ob ich diesmal auch eine e-Mail von Amazon bekomme, in der ich gefragt werde, wie ich die Verpackung finde? ;-)

Amazon, das ist definitiv eine Müllverpackung!

Dienstag, 3. März 2015

Wolldascherl - jetzt auch mal von mir!

Nachdem ich mittlerweile viele Wolldascherl von euch gesehen habe, musste ich auch mal eins nähen. Aber wozu denn? Ich stricke oder häkel doch gar nicht?!

Auf der Arbeit wichteln wir zu Weihnachten immer. Da man manchmal nun wirklich nicht weiß, was man Kollegen schenken soll, schreibt jeder Wünsche auf. Obwohl die Kollegin, die ich beglücken durfte, noch nichts aufgeschrieben hatte, war mir klar, was sie bekommen sollte: Ein Wolldascherl. Sie häkelt, strickt und näht gerne.
Ich war überrascht, wie schnell sich das Täschchen doch nähen lies. Nur die Ösen bereiteten mir etwas Schwierigkeiten - da durfte dann mein Freund ran ;-)




Ein leeres Wolldascherl wollte ich dann aber auch nicht verschenken, also kamen noch zwei Knäuel Boschi-Wolle und mein Lieblings-Duschgel hinein.



Meine Kollegin hat sich riesig gefreut - sie ist ständig mit dem Dascherl umher gelaufen und hat es gestreichelt :-D
Und das hat mich natürlich sehr gefreut :-) Ich muss gestehen, mir gefällt die Stoffkombination so gut, dass ich sie wahrscheinlich nochmal für etwas Ähnliches verwenden werde ;-) Die Stoffe sind übrigens wieder allesamt von Stick & Style.

Bis Bald,
Sumsel
Ich mache mit: