Dienstag, 28. April 2015

Geburtstags-Gurtschoner

Meine Schwester hatte vor kurzem Geburtstag. Jedes Jahr, seitdem ich nähe, wünscht sie sich nun etwas selbst Genähtes von mir.
Vorletztes Jahr gab es ein Dinkelkissen, letztes Jahr ein Leseknochen und auch dieses Jahr komme ich ihrem Wunsch nach: Ein Gurtschoner fürs Auto. Die hatte sich dafür eigentlich den tollen Fuchsstoff gewünscht, den ich bereits von den Leseknochen ihres Mannes verwendet habe. Davon hatte ich jedoch nicht mehr genug vorrätig. Da sie den Stoff meiner Frühlingstasche auch toll fand, entschied ich mich für diesen Stoff. Ich glaube, die Füchse wären auf dem Gurtschoner außerdem untergegangen.
Gefüttert sind die Gurtschoner mit dickem Volumenvlies. Verziert habe ich sie mit weißem Häkelband und verschlossen werden sie mit roten Kam Snaps.



Ich finde, meine Kamera verfälscht den Farbton immer etwas. Das Grün ist nicht ganz so knallig wie auf den beiden Fotos.

Verwendet ihr auch Gurtschoner fürs Auto? Wenn ich keinen Schal trage, scheuert der Gurt beim Autofahren immer an Hals/Schulter. Daher möchte ich selbst auch gar nicht darauf verzichten.

Bis bald,
Sumsel

Ich mache mit:

Freitag, 24. April 2015

Produkttest: NIVEA Care

Als Nivea-Botschafterin darf ich eine neue Creme von Nivea testen, die erst im April 2015 auf den Markt gekommen ist: Nivea Care.





Produktbesonderheiten (laut Nivea):

  • Fettet nicht
  • Zieht schnell ein
  • Fühlt sich leicht an
  • Mehr als 24 Stunden intensive Pflege
  • Patentierte Formel mit leichten Hydro-Wachsen

Nachdem ich das Paket geöffnet hatte, wurde erstmal gründlich das Design des Tiegels inspiziert. Ich finde, der Tiegel sieht sehr modern und gleichzeitig durch den typischen Nivea-Aufdruck auf dem Deckel klassisch aus. Die matte Kunststoff-Banderole sieht edel aus.



Der Duft ist typisch Nivea. Die Konsistenz ist etwas anders als die von Nivea oder Nivea soft. Durch die neue Formel "schmilzt die Creme auf der Haut". Ich war doch ziemlich verwundert, wie gut sich die Creme verteilten lässt und wie ergiebig sie gleichzeitig ist. Das ist wirklich WOW!
Nach recht kurzer Zeit war sie gut eingezogen. Die eingecremten Hautpartien haben sich tatsächlich erfrischt angefühlt. Noch ein WOW! Schon bald hat sich die Haut seidig zart angefühlt.
Auf der Arbeit habe ich direkt einige Proben verteilt und meine Haut fühlen lassen. Eine der Kolleginnen berichtete mir, dass sie üblicherweise Nivea soft benutze, diese aber plötzlich nicht mehr im Supermarkt finden konnte. Ist Nivea Care der Nachfolger?  Tatsächlich wird es Nivea soft aber weiterhin geben. Nivea Care ist dagegen für erwachsenere Haut gedacht.
Mein Freund hat sich übrigens sehr gefreut, dass auch für ihn ein Cremedöschen dabei ist.



"Die neue Formel von Nivea Care mit den besonderen Wachsen [unter anderem Shea Butter] stärkt die natürliche Hautbarriere. Zudem spendet Nivea Care der Haut langanhaltende Feuchtigkeit."


Anwendung und Inhaltsstoffe
*klick* zum Vergrößern
Seit einigen Wochen verwende ich Nivea Care nun fast täglich. Ich muss aber sagen, dass ich zu Beginn des Test begeisterter war als jetzt. Das Hautgefühl hat sich irgendwie verändert. Es wirkt so, als sei meine Gesichtshaut "übersättigt", vor allem auf der Stirn. Auch meine ich, dass ich nun mehr Unebenheiten im Gesicht haben, die vorher nicht da waren. Nachdem ich Nivea Care ein paar Tage im Gesicht nicht mehr verwendet habe, verschwinden die Unebenheiten langsam.
Wenn ich meine Beine bspw. nach dem Epilieren damit eincreme, habe ich dagegen das Gefühl, meine Haut würde die Creme richtig einsaugen. Vielleicht ist Nivea Care für mich einfach eher für den Körper und weniger fürs Gesicht geeignet.


Meine Freunde und Kollegen dagegen finden Nivea Care gut. Eine hat sich die Creme kurz nach dem Testen bereits im Supermarkt gekauft, eine andere hat es fest geplant. Ich selbst bin mir unschlüssig, ob ich sie mir kaufen soll. An den Beinen gibt sie mir zwar ein angenehmeres Hautgefühl als meine Bodylotion von Dove, allerdings habe ich das Gefühl, dass der Tiegel von 200 ml dafür einfach zu "wertvoll" ist - immerhin soll er 3,99 € kosten.


Unverbindliche Preisempfehlung:
50 ml: 2,19 €
100 ml; 2,99 €
200 ml: 3,99 €


Habt ihr NIVEA Care schon im Supermarkt- oder Drogerieregal entdeckt?

Und da ich mich mal wieder so sehr gefreut habe, an diesem Produkttest teilzunehmen, ist dies ein Grund für den Freutag :-)



Bis bald,
Sumsel


Dienstag, 21. April 2015

Herrentasche für die Dame - oder: Nähen mit Pannen

Letzte Woche zeigte ich euch meine Zuschnitte für die Herrentasche der Taschenspieler CD II. Nach drei Näh-Tagen ist sie nun endlich fertig. Der erste Tag galt den Zuschnitten, am zweiten Tag wollte ich die Tasche eigentlich fertig nähen. Aber wie das so manchmal ist, wenn man genug geflucht hat, ist es dann doch besser, das Projekt auf einen anderen Tag zu verschieben.
Ich musste einige Male den Nahttrenner verwenden und musste leider feststellen, dass der verdeckte Reißverschluss doch nicht ganz so einfach ist, wie ich dachte. Aber aus Fehlern lernt man ;-)
Am Wochenende ist meine Tasche dann endlich fertig geworden und durfte mich zum ersten Mal auf einen Spaziergang durch die Weinberge begleiten.


Ich hatte mir die Herrentasche größer vorgestellt, bin aber letztlich froh, dass sie nur diese Größe hat.




Panne Nr. 1: Der verdeckte Reißverschluss. Wie man hier deutlich sehen kann, habe ich einfach viel zu nah am Reißverschluss genäht. Das konnte ja nix werden. Aber hey, das ist hinten an der Tasche - sieht also niemand :-)


Panne Nr. 2: Ich hatte mir letztes oder vorletztes Jahr ein Paket mit Enlosreißverschlüssen gekauft. Nun habe ich zum ersten mal einen in weiß genommen und musste jetzt feststellen, dass da gar keine weißen Zipper dabei sind, was ich ziemlich ärgerlich finde. Aber der pinke Zipper macht sich gar nicht so schlecht an der Tasche. Oder was meint ihr?


Panne Nr. 3: Als ich die Außentasche an das Seitenteil genäht habe, machte es plötzlich einen Schlag. Ich dachte schon, ohje, hatte ich eine Nadel vergessen? Nein, es war der Zipper der Reißverschluss-Außentasche, der in der Naht lag. Ist mir auch noch nie passiert. Künftig werde ich besser aufpassen. Die Farbe des Zippers ist an einer Stelle nun abgekratzt. Meine Maschine hat es zum Glück überlebt - aber der Schock meinerseits war erstmal groß.

Panne Nr. 4: Fadensalat! Man, ich hatte einen Moment, als ich anfangen wollte, die Taschenteile zusammenzunähen, da gab es nur Fadensalat - und ich wusste nicht warum. Erst nach einer kurzen Nähpause habe ich dann gesehen, dass sich der Oberfaden nicht mehr in der Stellscheibe befand. Das war auch erstmal sehr frustrierend.

Habt ihr auch manchmal Nähprojekte, die ihr erstmal aufschieben müsst, weil euch so viele Näh-Pannen passieren?

Bis bald,
Sumsel

Ich mache mit:



Montag, 20. April 2015

Der Schrank ist da! :-D

Die Lieferzeit meines Nähzimmerschrankes sollte ja zwischen 7 und 13 Uhr sein. Um 10:20 Uhr klingelte mein Handy: "In 15 Minuten sind wir da." Endlich!

Den Schrank habe ich aufbauen lassen. Den gleichen habe ich nämlich schon in einer anderen Farbe im Schlafzimmer - denn eigentlich ist es ein Kleiderschrank ;-) Ich kann mich noch gut dran erinnern, wie schwer es war, diesen Schrank aufzubauen. Daher durften die Männer ran! ;-) Nach einer guten Stunde waren sie fertig - wir hatten damals weeesentlich länger gebraucht. 
Fast zwei Monate haben wir jetzt auf die Lieferung gewartet und endlich ist er da! :-)

Ich kann euch den Schrank leider bisher nur von innen zeigen, da er außen eine große Spiegelfläche hat und man somit den Rest des Nähzimmers sehen würde. Das möchte ich euch aber erst zeigen, wenn es komplett fertig ist. Ich hoffe, das versteht ihr ;-)



Da das Zimmer nicht unbedingt groß ist, habe ich den Schrank nicht komplett aufs Foto bekommen. Der Schrank ist riesig :-D Rechts steht schon ein großer Koffer drin.
Der rechte Schrankteil wird vorrangig Lagerfläche sein - irgendwo muss der ganze Kram ja hin.
Den linken Teil habe ich nun ganz für mich allein.



Jetzt ist die Frage, wie ich die Stoffe einsortiere. Wie macht ihr das? Sortiert ihr die Stoffe nach Farbe, Mustern, Themen? Oder einfach wild durcheinander?

Im Nähzimmer fehlen mir jetzt immer noch Pinwände. Aber auch da bin ich mir unschlüssig, welche es werden sollen. Aus Kork oder doch eher Magnet-Wände? Herrje, immer diese schwierigen Entscheidungen...

Ich bin dann mal im Nähzimmer... Stoffe ordentlich einräumen... :-)


Bis bald,
Sumsel

Donnerstag, 16. April 2015

Bad-(Woll)dascherl

Bevor hier eine große Verwirrung entsteht: Nein, hier zeige ich euch nicht die Tasche aus dem zugeschnittenen Stoff, den ich euch am Dienstag gezeigt habe. Richtig ist aber, dass ich für dieses Wolldascherl die gleichen Stoffe verwendet habe.



Das Wolldascherl ist bereits vor meiner Tasche entstanden, die leider immer noch nicht fertig ist. Das Wetter war halt zu schön ;-)

Fürs Bad brauchte ich dringend ein Täschlein, in das ich Kleinkram verstauen kann. Da mir die Form des Wolldascherls so gut gefällt, habe ich mich für diese Tasche entschieden. Also ist es ein Baddascherl ;-)

Der Blümchenstoff sowie der gepunktete Stoff sind vom Stoffmarkt. Der pinke Stoff ist wieder der 4 € Stoff von Tedox. 


Bis bald,
Sumsel



Dienstag, 14. April 2015

Und noch eine Tasche liegt zum Nähen bereit!

Nachdem ich mit meiner Frühlingstasche ja nicht ganz so zufrieden bin, habe ich mich kurzerhand entschlossen, mir jetzt schon eine neue Tasche zu nähen. Immerhin kam ja letzte Woche die Taschenspieler CD hier an, sodass ich eine große Auswahl hatte. Die Entscheidung war wirklich schwer, welche Tasche davon ich denn nun zuerst nähen möchte.
Letztendlich habe ich mich nun entschieden.

Erkennt ihr schon, welche Tasche der Taschenspieler CD II es werden soll? ;-)


Jetzt gerade sitze ich aber lieber draußen auf dem Balkon und genieße die 22 ° Grad (im Schatten)! Da kann die unfertige Tasche auch mal im Nähzimmer warten. A propos: Mein Nähzimmer wird am Montag endlich vollständig sein. Vor ca. 2 Monaten hatte ich mir einen Schrank bestellt, der nun endlich lieferbar ist. Yay! Ich freue mich wirklich drauf, endlich Ordnung in mein Nähzimmer zu bekommen. Derzeit ist es doch irgendwie eher eine Rumpelkammer :-(
Die Spedition ist mal wieder sehr "kundenfreundlich" - die Lieferzeit ist zwischen 7 und 13 Uhr. 6 Stunden!!!

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Creadienstag.

Bis bald,
Sumsel

Freitag, 10. April 2015

Taschenspieler II CD

Ich bin ja eher jemand, die sich über die kleinen Dinge freut. So gibt es viel mehr Gründe, um sich zu freuen und sich wohl zu fühlen :-)

Wie ich ja letzte Woche schon überlegt habe, wollte ich mir die Taschenspieler II CD kaufen. Den Plan habe ich nun in die Tat umgesetzt. Heute konnte ich das gute Stück aus dem Briefkasten holen und mich riesig freuen :-D Allein schon die Aufmachung der CD gefällt mir super.


Jetzt stehe ich natürlich vor der Frage, welche Tasche ich davon als erstes nähen möchte. Ich tendiere ja zu der Herrentasche oder der Tropfentasche. Seit ich die Tropfentasche von Sabine gesehen habe, bin ich in diese Tasche verliebt!

Welche Tasche von dieser CD habt ihr als erstes genäht?

Einen weiteren Freugrund habe ich natürlich auch: Das herrliche Wetter! :-D Heute beginnt bei mir die "Draußen"-Zeit. Der Balkon ist endlich hergerichtet und gleich wird das erste Mittagessen auf dem Balkon stattfinden :-)

Ich wünsche euch einen herrlichen Freu- und Frühlingstag!

Bis bald,
Sumsel

Donnerstag, 9. April 2015

Produkttest: BRAUN Silk-épil 9 - Testurteil

Eine ganze Weile durfte ich nun den BAUN silk-épil 9 kostenlos testen und nun auch behalten.
Anfangs war ich skeptisch, ob das epilieren überhaupt etwas für mich ist. Vor vielen Jahren, vielleicht so ca. 13 Jahre, hatte meine Schwester einen Epilierer - ebenfalls von BRAUN - ausprobiert. Sie hatte große Schmerzen während des Epilierens und letztendlich sind ihre Haare entzündlich eingewachsen, was sehr unschön war. Allein diese Erfahrung meiner Schwester hat mich davon abgehalten, mir mal selbst einen Epilierer anzuschaffen - ich wollte kein Geld für etwas ausgeben, bei dem ich nicht wusste, ob es mich überzeugt.
Dementsprechend war ich sehr froh darüber, den Silk-épil 9 kostenlos testen zu dürfen.


Lieferumfang
 
Die Version 9-561 beinhaltet folgende Teile (von links oben nach rechts unten):
- Beutel zum Aufbewahren
- Ladestation mit Kabel
- Hochfrequenz-Massage-Aufsatz
- Aufsatz für optimalen Hautkontakt
- Epilieraufsatz für Gesichtshärchen (auf diesem Foto mitsamt Epilierkopf)
- Reinigungsbürste
- Epilier-"Körper"
- Trimmer-Aufsatz für den Rasieraufsatz
- Rasieraufsatz
- eine Bedienungsanleitung ist natürlich auch dabei. Diese ist kurz, verständlich und prägnant.
Der Braun silk-épil 9 ist zum trockenen, sowie zum nassen Epilieren geeignet. In der Dusche oder Wanne soll er zwar weniger Schmerzen verursachen, gleichzeitig aber auch ungründlicher sein. Als ich meine Achseln epiliert hatte und aufgrund des Schmerzes schwitzige Hände hatte, war der Braun silk-épil am Rädchen schwerer zu bedienen.

Ich musste zuerst warten, bis meine Haare an den Beinen nachgewachsen sind. Nach ein paar Tagen ging es dann los. Als Einstieg ist der Hochfrequenz-Massage-Aufsatz zu empfehlen. Er lenkt gut von den Schmerzen des Epilierens ab. Der Aufsatz für den optimalen Hautkontakt ist dagegen etwas gründlicher und daher für später zu empfehlen. Nach einigen Tagen hatte ich so gut wie gar keine Schmerzen mehr während des Epilierens an den Beinen. Allerdings waren meine Beine nie so richtig glatt. Ich weiß nicht, ob es an meinen feinen Härchen an den Beinen liegt. Das hat mich zumindest nicht 100%ig überzeugt. Laut Beschreibung von Braun soll der Epilierer Haare ab 0,5 mm Länge entfernen können. Das kann ich so leider nicht bestätigen. In Sonnenlicht waren viele Haare, welche eine Länge von ca. 1 mm haben, deutlich zu erkennen. Aber auch nachdem ich den Epilierer ein paar Mal hinübergleiten ließ, waren die Härchen noch zu sehen. Das finde ich aufgrund des Versprechens von BRAUN doch ziemlich ärgerlich. Wenn angegeben wird, dass Haare ab einer Länge von 0,5 mm entfernt werden, dann erwarte ich das auch. Dadurch bekommt der BRAUN Silk-épil 9 bei mir leider einen dicken Punktabzug.
Viele andere Mittester hatten dieses Problem nicht, weshalb ich mich frage, ob ich nicht vielleicht einfach ein Gerät erwischt habe, das nicht ganz so in Ordnung ist?! Seltsam finde ich auch die Wärmeentwicklung der Pinzetten während des Epilierens.

Nach zwei Wochen habe ich mich mal an meine Achseln herangetraut. Ich brauchte einen Tag, an dem ich mal kein Deo verwende. Das Epilieren an den Achseln war wirklich sehr schmerzhaft! Es bildeten sich sogar kleine Wunden. Auch zwei Tage danach waren meine Achseln noch nicht reizfrei.
Eine Woche später durfte der BRAUN Silk-épil 9 nochmal an meine Achseln. Dieses Mal jedoch erlebte er eine Premiere: Er ging mit unter die Dusche. Ich erhoffte mir dadurch eine sanftere und damit schmerzfreiere Epilation der Achseln. Und tatsächlich: Es tat wesentlich weniger weh. Juhu! Auch hatte ich danach keine Schmerzen, wie beim ersten Mal - alles okay.
Ich hoffe, ich werde mich mit der Zeit daran gewöhnen, denn ich glaube, es könnte durchaus eine Alternative zum Epilieren sein.  Das hat mich schon mal überzeugt!
Aber Bikinizone? Nein, danke! Das traute ich mich nicht auszuprobieren! Ich hoffe, ihr verzeiht mir das ;-D Auch den Epilieraufsatz für Gesichtshärchen habe ich nicht im Gesicht getestet, da in meinem Gesichts keine störenden Haare sind, die entfernt werden müssten.
 
Ein Rasier-Aufsatz bzw. ein Haartrimmer ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Beide haben mich jedoch nicht ganz so überzeugt. Beide Aufsätze brauchen mehrmalige Versuche, bis alle Haare entfernt bzw. gekürzt wurden. Natürlich ist ein Trimmer jedoch sehr praktisch, wenn Haare gekürzt werden müssen, um sie dann zu epilieren. Das ist aber für mich ein Zusatz, den ich nicht unbedingt zum Epilierer benötige.

Braun silk-épil 9 mit Hochfrequenz-Massage-Aufsatz
 
Der Epilierer liegt gut in der Hand, ist formschön, lässt sich aber mit feuchten Händen am Rädchen nicht optimal bedienen. Mit dem Rädchen sind zwei Stufen einstellbar. Als Anfänger ist Stufe 1 (sanfte Epilation) empfehlenswert. Ich bin aber schnell auf Stufe II (effiziente Epilation) übergegangen. Über dem Rädchen befindet sich eine LED-Leuchte, die den zu epilierenden Bereich gut ausleuchtet und kleine Haare gut zu erkennen sind. Was man dabei noch verbessern könnte: Manchmal braucht man die LED-Leuchte nicht oder man benötigt sie auch mal, um nur mal zu schauen, ob die Härchen alle weg sind. Daher wäre es sinnvoll, die LED-Leuchte mit einem separaten Schalter zu versehen. So könnte man sie je nach Bedarf anschalten.
Die verschiedenen Aufsätze lassen sich gut wechseln und mittels des beigelegten Bürstchens oder aber unter fließendem Wasser gut reinigen.

Sobald sich der Akkustand dem Ende zuneigt, leuchtet die Statuslampe rot auf. Zwar ist der Braun Silk-épil dann noch weiter zu verwenden, man merkt jedoch einen deutlichen Leistungsabfall. Während des Ladens kann man ihn aus Sicherheitsgründen nicht verwenden.

Fazit:
An sich finde ich die Idee der Epilation gut. Momentan habe ich immer noch sicht- und spürbare Stoppeln an den Beinen, die mir nicht gefallen. BRAUN verspricht, dass Haare ab einer Länge von 0,5 mm entfernt werden, was ich nicht bestätigen kann. Vielleicht ist der Testzeitraum von 3 1/2 Wochen allerdings auch zu kurz, um den BRAUN Silk-épil 9 voll auszutesten. Ich werde mich natürlich zukünftig weiterhin epilieren und meine Stoppeln beobachten. Dann kann ich mein Testurteil immer noch nach oben korrigieren.
Das Epilieren an den Achseln erfordert Mut, ist aber lohnenswert.
Was ich aber auf jeden Fall berichten kann: Mir bereitet das Epilieren Spaß! Klingt äußerst paradox, da es ja anfangs Schmerzen verursacht. Aber der BRAUN Silk-épil 9 ist mir ein guter Begleiter im Bad geworden, den ich nicht mehr her geben mag, auch wenn er mir noch bessere Ergebnisse zeigen muss. Ich mag ihn! :-)

Ich möchte mich hier nochmals herzlich dafür bedanken, dass ich über Empfehlerin/Erdbeerlounge den BRAUN Silk-épil 9 kostenlos testen durfte, ohne dass es an eine Bedingung geknüpft ist.

Donnerstag, 2. April 2015

Frühlingstasche

Wie ich euch bereits am Dienstag versprochen habe, zeige ich euch heute meine Frühlingstasche.



Auf der hinteren Seite ist eine Tasche, die mit einem Druckknopf verschlossen wird.




Im Grunde ist sie genau so aufgebraut, wie meine beiden bisherigen Taschen [Prototyp und zweites Probestück]. Dieses Mal habe ich jedoch die Krempe weggelassen, da sie mich eher gestört hat und nicht so wirkte, wie ich es mir vorgestellt habe. Auch habe ich die Kellerfalte bei meiner Frühlingsstasche weggelassen. 
Zufrieden bin ich mit der Tasche dennoch nicht. Der obere Reißverschluss, denn ich euch hier vorenthalte, ist mir absolut nicht gelungen. Da hatte ich sowieso schon einen Knoten im Gehirn .

Meine nächste Tasche möchte ich eigentlich mal nach einem e-Book nähen, auch um mir ein paar Tipps zu holen. Ich hatte schon mit der Taschenspieler CD 2 geliebäugelt. Oder habt ihr vielleicht ein tolles e-Book einer schönen Tasche parat?

Bis bald,
Sumsel

Ich mache mit: