Dienstag, 30. Juni 2015

Anteya Müsliriegel

Über Kjero durfte ich einen neuen Müsliriegel testen: "Anteya - Der gesündeste Riegel für die Welt".


Erhalten habe ich die Riegel noch im alten Design und unter anderem Namen: "Natural Engery". Der Riegel wurde 1,5 Jahre mit Tennisspielern getestet und perfektioniert.

"Der Anteya Riegel ist ein reines Naturprodukt aus 100 % biologischer, absolut pestizidfreier Landwirtschaft."

Ich habe bisher natürlich schon sehr viele Müsliriegel ausprobiert und war von keinem so richtig überzeugt. Entweder waren sie mir zu fruchtig oder zu nussig. Der Anteya Riegel ist anders! Man schmeckt deutlich den Zitronensaft bzw. das Zitronenöl heraus, was mir wirklich gut gefällt. Sowas kenne ich von einem Müsliriegel nicht. Auch der enthaltene Knusperreis fügt sich wunderbar in den Geschmack mit hinein.
Allerdings finde ich den Riegel etwas zu süß und auch die Schokolade finde ich eher unnötig. Sie verfälscht meiner Meinung nach etwas den ansonsten runden Geschmack und ist gerade bei der Hitze ungünstig. Sie hätte also ruhig weggelassen werden können. Über die Rosinen könnte man noch diskutieren. An sich mag ich Rosinen, sie sind mir aber teilweise zu dominant bei diesem Riegel.
Aber dennoch: Der Anteya Riegel ist sehr lecker!
Einer meiner Mittester bemängelte übrigens, dass für einen Energieriegel zu wenig Proteine enthalten seien.


"Die Inhalts- und Wirkstoffe des Anteya Riegels dienen der Gesundheit und dem Wohlbefinden des Körpers: Jede noch so geringe Zutat ist darauf ausgelegt dem Körper Energie zu schenken, ohne ihn zu belasten."

Der Anteya Riegel soll ab morgen, 1.7. über die Anteya Homepage vorbestellbar sein. Für 2,55 € pro Riegel je nach Packungsgröße im Abo soll er zu haben sein. Das finde ich doch ziemlich teuer! Leider konnte ich bisher keinen Link zu dieser Internetseite finden. Wenn ich mehr weiß, werde ich euch natürlich davon berichten.

Die zukünftige Verpackung des Anteya Riegels finde ich für ein reines Naturprodukt sehr passend. Es hat direkt den Anschein, als sei dieses Produkt natürlich, wenn man die Verpackung sieht. Eine meiner Mittesterinnen meinte jedoch, man würde nicht direkt erkennen, dass es ein Müsliriegel sei.

So wird die Verpackung zukünftig aussehen

"Unsere Herstellung hinterlässt keine Schadstoffe. Den Großteil unseres Gewinns geben wir für Umwelt und Nachhaltigkeit aus." 

Inhaltsstoffe:
Schokolade, Haferflocken, Knusperreis, getrocknene Banane, Agavensirup, Glucosesirup, Rosinen, Bienenpollen, Goldbere, Maltodextrin, Sonnenblumenöl, Honig, Zitronensaftkonzentrat, Zitronenöl, Weizenmehl.
Kann Spuren von Nüssen und Soja enthalten.

Nährwerte pro Riegel (30 g):
Energie: 528 kJ, 125 kcal
Fett: 3,9 g
davon gesättigte Fettsäuren: 1,7 g
Kohlenhydrate: 20,4 g
davon Zucker: 10,8 g
Ballaststoffe: 0,87 g
Proteine: 1,7 g
Salz: 0,07 g


Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Zitate stammen aus der beiliegenden Produktbroschüre.


Bis bald,
Sumsel

Montag, 15. Juni 2015

3 Monate BRAUN Silk-épil 9

Vor ziemlich genau drei Monaten bekam ich den BRAUN Silk-épil 9 kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Darüber habe ich hier im Blog ausführlich berichtet.
Den Epilierer habe ich auch über den eigentlichen Produkttest hinaus weiter getestet, weil ich mit dem Ergebnis alles andere als zufrieden war und nicht aufgeben wollte.


Leider würde ich mein Testurteil sogar noch weiter nach unten korrigieren.
Der Silk-épil schafft es natürlich weiterhin nicht, mir alle Haare an den Beinen auszuzupfen, er bleiben immer unschöne Stoppeln übrig. Egal in welche Richtungen ich ihn über meine Beine gleiten lasse, die Stoppeln bleiben da. Angeblich soll eine Epilation für 4 Wochen glatte Beine sorgen - davon keine Spur! Vor einer Woche dachte ich mir dann: Weg damit, meine Beine werden wieder rasiert!


An den Achseln habe ich Schwierigkeiten, damit alle Stellen zu erreichen. Ich habe aber den Eindruck, dass die Epilation hier zumindest etwas länger anhält als an den Beinen und hier tatsächlich alle Härchen auszupft - zumindest wenn die Pinzetten die Härchen erreichen. Dennoch kann ich mir gut vorstellen, meine Achseln weiterhin zu epilieren.


Mein Fazit: durchgefallen!


Bis bald,
Sumsel

Freitag, 12. Juni 2015

Kritikhaltige Produkbewertungen?!

Hallo ihr Lieben,


wie ihr ja sicherlich schon bemerkt habe, beschäftige ich mich seit einiger Zeit auch mit Produkttests. Das macht mir richtig Spaß und ich freue mich immer wieder, neue Produkte zu testen.
Für die Firmen, die hinter den Produkten stecken, bedeutet so ein Produkttest, bei dem Hunderte oder sogar auch Tausende Personen teilnehmen, natürlich auch Werbung.


Ich selbst habe den Eindruck, dass ich bei solchen Tests wirklich kritisch bin, was ich bei manch anderen Mittestern manchmal vermisse. Sie freuen sich natürlich riesig, ausgewählt worden zu sein und wollen das Produkt einfach gut finden. Ich verstehe aber unter einem Produkttest die kritische Auseinandersetzung mit dem Produkt, welches ich zur Verfügung gestellt bekomme. Demenstprechend verfasse ich auch meine Blogposts.
Ich frage mich aber, ob die Firmen wirklich eine solch kritische Auseinandersetzung der Tester überhaupt möchten, oder ob wirklich die Werbung des Produkts im Vordergrund steht.
Wie seht ihr das?


Gestern habe ich bspw. ein Produkt zugesendet bekommen, von dem eine hohe Qualität angekündigt wurde. Diese konnte ich jedoch nicht entdecken, sodass ich dieses Produkt - vor allem wenn man auf den empfohlenen Preis schaut - nicht unbedingt weiterempfehlen würde. Wie gehe ich damit um? Sollte ich mich jetzt schön anpassen und schreiben, wie toll doch dieses Produkt ist, oder soll ich darüber einen kritischen Text verfassen und dabei riskieren, dass ich für spätere Produkttests nicht mehr ausgewählt werde?


Liebe Produkttester, wie schreibt ihr eure Berichte über die zu testenden Produkte? Worauf achtet ihr?


Bis bald,
Sumsel

Dienstag, 2. Juni 2015

Fuchs-Schlüsselband

Nach etwas längerer Zeit gibt es mal wieder etwas Genähtes von mir. Das Wetter war einfach viel zu schön, sodass ich mich in meiner freien Zeit lieber auf den Balkon gesetzt und gelesen habe. Da darf die Nähmaschine ruhig mal Pause haben ;-)

Am Wochenende hat eine ehemalige Kollegin Geburtstag gefeiert, der ich gerne ein Schlüsselband nähen wollte. Aber irgendwie fand ich meine Webbänder im Vorrat alle nicht passend, also mussten neue her.
Für das Schlüsselband ist es dann das Fuchs-Webband geworden, auf das ich schon so lange ein Auge geworfen hatte.



Ihr erster Satz nach dem Auspacken des Bandes war: "Oooooh, wie süüüüüüß!" Passenderweise leben der Nähe ihrer Wohnung gerade Fuchs-Babys im Wald, die sie gerne beobachtet, wie sie mir dann erzählte. 


Aaaaber, ich habe es nicht geschafft, nur bei einem Fuchs-Webband zu bleiben. Nein, ich habe es mir gleich in drei verschiedenen Farben zugelegt. Aber die sind einfach wirklich so süß! 
Plötzlich habe ich das Gefühl, auch ein Fuchs-Schlüsselband haben zu müssen! :-D



Erworben habe ich die Bänder wie so vieles bei Stick & Style.


Momentan scheine ich Probleme mit meiner Kamera zu haben. Die Bilder sind in letzter Zeit so seltsam dunkel. Oder liegt es an meinem Bildschirm?! Schwierigkeiten mit grünlichen Motiven hat sie ja sowieso... Na, da muss ich mal ein wenig austesten!


Bis bald,
Sumsel

Ich mache mit: